Vor dem Erfolg kommt die SEO-Strategie

Wer nachhaltig gute organische Rankings haben will, braucht mehr als eine SEO-Taktik

Für viele, vielleicht für die meisten, ist Suchmaschinenoptimierung ein Paket von einzelnen SEO-Maßnahmen. Das ist taktisch zwar logisch, aber trotzdem viel zu kurz gedacht. Ein solches Maßnahmepaket wird sich eher selten in nachhaltigen Top-Rankings niederschlagen. Wer nur die einzelnen Suchmaschinen-Algorithmen bedient, rennt immer hinterher. Man sollte niemals Taktik mit Strategie verwechseln.

Eine fundierte SEO-Strategie ist maßgeschneidert und flexibel. Sie geht gezielt auf die jeweiligen Key Performance Indicators ein und lässt genug Platz, um jederzeit auf neue Rahmenbedingungen zu reagieren.

Ein kritischer Blick auf die eigenen Produkte, Dienstleistungen, etc. ist dabei genauso wichtig wie die Auseinandersetzung mit der Usability der Seiten. Ein ganz großer Hebel sind die Daten aus der Webanalyse Ihrer Homepage. Und ganz wichtig: Überprüfen Sie den Content Ihrer Website: Entsprechen die Inhalte wirklich den Erwartungen der Nutzer?

Aus langjähriger Erfahrung in der Suchmaschinenoptimierung wissen wir: Erfolgreiche Website-Rankings sind viel mehr als die reine Definition von Onpage- und Offpage-Maßnahmen. Glauben Sie mir: Es sind die Erwartungen der Nutzer, die durch das perfekte Zusammenspiel aller Maßnahmen erfüllt werden müssen. Darauf muss Ihre SEO-Strategie aufgebaut sein, nur so kommt der nachhaltige Erfolg.

Ein paar Stichpunkte zur Entwicklung einer nachhaltigen SEO-Strategie

  1. Definieren Sie klar und deutlich, welche Ziele und Wünsche Sie im organischen Ranking haben.
  2. Analysieren Sie (schonungslos) die bisherige Entwicklung Ihrer Website. Wo sind die Erfolge, wo die Niederlagen.
  3. Machen Sie eine detaillierte SEO-Analyse für Ihre Website. Wo sind die Schwachstellen hinsichtlich der Algorithmen, wo sind die Potentiale? Bei der Gelegenheit: Kennen Sie die Google Search Quality Rating Guidelines?
  4. Machen Sie eine Wettbewerbsanalyse. Identifizieren Sie die Stärken und Schwächen Ihrer Mitbewerber. Was können Sie daraus lernen? Danach sollten Sie wissen, welche Strategie von Ihrer Konkurrenz verfolgt wird und wo Sie selbst bereits gut positioniert sind.
  5. Nehmen Sie sich Zeit für die Datenauswertung Ihres Webanalyse-Tools. Wie verhalten sich die Besucher auf Ihrer Seite. Machen sie das, was Sie wollen? Gibt es Hindernisse auf dem Weg zum Ziel? Räumen Sie diese schnell beiseite.
  6. Am Ende sollten Sie eine ToDo-Liste mit konkreten Maßnahmen haben.
  7. Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen, ob die Entwicklung der Website konform mit Ihren Zielen ist oder ob Teile der Strategie angepasst werden müssen.

Wenn Sie Hilfe brauchen, wir beraten Sie gerne.