Instagram für alle!

Schon seit dem 01.04.2015 war es einigen Unternehmen möglich, Advertising auf Instagram zu schalten. Dazu waren aber relativ hohe Mindestbudgets notwendig und nicht alle Unternehmen hatten überhaupt die Möglichkeit zu werben. Seit ein paar Wochen ist die Restriktion aufgehoben, alle Werbetreibenden können Instagram jetzt als Werbekanal nutzen.

Die API-Schnittstelle ist für PMDs geöffnet und so können wir ab sofort Ads für unsere Kunden schalten. Wir arbeiten hier (genau wie bei Facebook) mit dem Toolanbieter smartly zusammen. Smartly bietet einige Vorteile. So ist es z.B. möglich, mit Hilfe des Instagram Image Editors mehrerer Bilder als Collage darzustellen. Über das Tool lassen sich auch direkt Instagram-Filter für die Ad-Gestaltung nutzen, so dass in diesem Fall kein Grafik-Designer benötigt wird.

Instagram hat für Werbetreibende attraktive Ad Formate. Neben Carousel Ads ist es möglich, mit Call-to-Action Buttons zu arbeiten und die Ads für Performance-Kampagnen zu nutzen. Ein externer Einsprung auf eine Landingpage zeigte in den ersten Kampagnen sehr gute Ergebnisse. Die Targetingmöglichkeiten von Facebook können komplett genutzt werden und somit ist das Targeting auch bei Instagram sehr exakt und umfangreich. Insbesondere im Fashion-Bereich wird Instagram mit seinen jungen und fashion-affinen Nutzergruppen eine sehr gute Ergänzung zu bestehenden Social Media Kanälen. Unsere ersten Kampagnenauswertungen zeigen, dass die Klickraten sehr gut sind und wir günstigen Traffic generieren konnten. Da Instagram User daran gewöhnt sind, attraktive Inhalte zu konsumieren und nicht nur rein auf Abverkauf gestaltete Ads, empfiehlt es sich aber unbedingt, eine gute Mischung aus Branding und Performance für den Kanal zu finden.

Insbesondere für die mobile Werbung wird Instagram mit seinen 400 Millionen aktiven Usern ab sofort eine unverzichtbare Plattform.