Das Rollenbild des Account Managers im Multichannel Marketing - Oder besser gesagt: Was Manuel Neuer und der Account Manager gemeinsam haben

Die rasante Entwicklung und der Zuwachs neuer und innovativer Werbestrategien ist deutlich erkennbar. So erfreut sich insbesondere der mediale Komplex des Online-Marketings bereits seit einigen Jahren steigender Beliebtheit. Der Account Manager begleitet und führt den Kunden auf diesem gemeinsamen Weg zu den gemeinsamen Zielen.

Die WM steht vor der Tür. Auf der ganzen Welt freuen sich die Nationen über die heiß ersehnten Spiele der Top-Mannschaften. Insbesondere in den sozialen Netzwerken finden täglich spannende Diskussionen über die Team-Aufstellungen, Titel-Favoriten und Top-Torjäger statt. Bei der deutschen Nationalmannschaft ist das mit Abstand spannendste Thema, ob Manuel Neuer nun als Torwart und Kapitän mit zur WM fährt oder nicht. Auf seinen Schultern lastet eine große Verantwortung. Aber was hat das Ganze mit der Rolle des Account Managers im Multichannel Marketing zu tun? Ganz einfach: Der Account Manager versteht sich ebenfalls als „Goalkeeper“ zwischen den Fachabteilungen (Multichannel) und dem Kunden. Er ist mehr ein Partner und nimmt die Rolle des „Kapitanos“ ein.  

Als eine der ersten Performance Agenturen, bietet die Eprofessional GmbH seinen Kunden ein breit aufgestelltes Team an genau diesen Erfüllungsgehilfen an. Damit setzt sich Eprofessional von anderen Agenturen ab, da die Account Management Abteilung durchaus eine Besonderheit ist, und keine Voraussetzung. Sowohl der Account Manager als auch die Fachabteilungen und der Kunde profitieren durch diese Dienstleistung der Agentur. 

Die Aufgaben eines Kapitäns sind klar definiert. Er übernimmt die Verantwortung der Kommunikation. Siege werden gemeinsam gefeiert und auch bei strittigen Situationen versucht er stets die Ruhe und Kontenance zu bewahren, um eine Lösung zu finden. Das Grundgerüst des Account Managers kommt diesen Aufgaben  und Verantwortungsbereichen nahe. Es gilt u.a. die Ziele des Kunden zu erkennen, die Marketingstrategie des Kunden zu kennen, Informationen über Märkte und andere Produkte einzuschätzen sowie nachzuweisen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Auf diesem gemeinsamen Weg zum Erreichen des WM Titels müssen einige „Hürden“, wie Kundenkommunikation, Onboarding, Verträge, Angebote und Konditionen sowie Reports und Billing, gemeistert werden. Nicht außer Acht gelassen werden dürfen natürlich die Budgetplanung und das Monitoring.

Einen Titel im Multichannel gewinnt man nur als Team. D.h. die Fachabteilungen unter sich und gemeinsam müssen als eine Einheit zusammenarbeiten. Der Account Manager im Multichannel Umfeld nimmt gerne die Herausforderung der oben genannten Aufgaben an und agiert mit dem Kunden als gemeinsame Unit. Wir können gespannt sein, wie sich Manuel Neuer in Russland schlagen wird und drücken allen die Daumen!!!

Autor: Hannes Glöckler